Systeme für Brenngase

Unsere Systeme zur Gassicherheit von Brenngasen

Zentrale-Absperreinrichtung VCC

Zentrale-Absperreinrichtung VCC zur automatischen Absperrung der Gaszufuhr an allen Vorführ- oder Übungsständen eines Unterrichtsraumes, bis zu einem abgesicherten Eingangsdruck pe < 500 mbar. Für alle Brenngase nach DVGW-Arbeitsblatt G 260. Schutz nachgeschalteter Geräte vor Verschmutzung. Zentrale-Absperreinrichtung VCC für den Lehrertisch und für ein eventuell vorhandes Digestorium ist fernbedienbar und kann über die Labor-Steuerung LCU (oder die Ventil-Steuerung SCU) mit bedient erden. Die Steuerungen bewirken bei Strommangel das sichere Schließen der Zentralen Absperreinrichtung VCL.

Labor-Sicherheitsventil VCL

Labor-Sicherheitsventil VCL bestehend aus einem Doppel-Magnetventil, einem Entlüftungsventil und einem Drucksensor. EG-Baumuster geprüft und zertifiziert nach Gasgeräterichtlinie (90/396/EWG) in Verbindung mit EN 161 und EN 13611.

Technische Informationen

Technische Daten Drucksensor

Vorkonfektionierter elektrischer Anschluss:
Stecker mit Steckdose nach EN 175301-803-C.

Steckdose:
GDSN 307 schwarz.

Schutzart:
IP 65.Polzahl: 2 + Schirm.

Leitungsverschraubung:
PG 7.

Leitungstyp:
Länge 5 m, LIYCY, max. 2x 0,75 mm2, abgeschirmt.
Leitungsenden und Schirm mit Adernendhülsenvorbereitet zum Anschluss an der LCU.
Schirm einseitig nur an der LCU auflegen.

 

Technische Daten VCL

Gasarten:
Erdgas, Flüssiggas (gasförmig) und Luft. Das Gas muss unter allen Temperaturbedingungentrocken sein und darf nicht kondensieren.

Eingangsdruck pe max.:
100 mbar.

Umgebungstemperatur:
0...40 °C, keine Betauung zulässig.

Netzspannung:
230 V~, +10/-15 %, 50/60 Hz;120 V~, +10/-15 %, 50/60

Hz.Leistungsaufnahme:
70 W.

Öffnungszeit:
Schnell öffnend: ≤ 0,5 s.

Schließzeit:
Schnell schließend: < 1 s.

Sicherheitsventil:
Klasse A nach EN 161.

Elektrischer Anschluss:
Stecker mit Steckdose nach EN 175301-803.

Schutzart:
IP 54.

Einschaltdauer:
100 %.

Leistungsfaktor der Magnetspule:
cos ϕ = 1.

Schalthäufigkeit:
beliebig.

Ventilgehäuse:
Aluminium.

Ventildichtung:
NBR.

Anschlussverschraubung mit Innengewinde:
Rp nach ISO 7-1.9.1.1

Laborsteuerung LCU

EG-Baumuster geprüft und zertifiziert nach Gasgeräterichtlinie (90/396/EWG) in Verbindung mit EN 298, EN 13611, EN 13611-A1, EN 1643.

Ausführungen

LCU 100 ADW, LCU 100 EDW, LCU 100 UDW, LCU 100 ADWS, LCU 100 ADWM, LCU 100 EDWM, LCU 100 UDWM

Technische Informationen

Technische Daten LCU

Netzspannung:
LCU 100..R: 115 V, 50/60 Hz;
LCU 100..W: 230 V, 50/60 Hz.

Schutzklasse:
1.

Leistungsaufnahme:
ca. 20 VA.

Umgebungstemperatur:
0...60 °C.

Schutzart:
IP 54.

Gehäusefarbe:
RAL 7035 lichtgrau.

 

Konfigurierbares potenzialfreies Melderelais: 
max. 0,1 A, 230 V~.

3 Ventilausgänge für VCL: 
Strom: 315 mA.

1 Ventilausgang für VCC: 
Strom: 500 mA.

Spannung: 
115 V~, 230 V~.

LCD-Anzeige für Status und Störung: 
2x 16 Zeichen.

Einschaltverriegelung durch Schlüsselschalter (außer LCU..M/S).

Ventil-Steuerung SCU

Zur elektrischen Ansteuerung eines Doppelmagnetventils oder Motorventils.

Technische Informationen

Technische Daten SCU

Netzspannung: 230V~, 50/60 Hz
Umgebungstemperatur.: 0 … +60°C
Schutzart: IP 54
Material Einbaugehäuse: Polypropylen
Schutzart Einbaugehäuse: IP 3x
Material Unterputz: Schlagfestes Polystyrol
Schutzart Unterputz: IP 2x
Gehäusefarbe: RAL 7035 lichtgrau
Betriebsmeldung Melderelais: max. 0,1A, 230 V~
1 Ventilausgang: Strom max. 2A
Anzeige: Leuchtmelder Gasventil BETRIEB

 
&nsbp;