Systeme für Brenngase

Unsere Systeme zur Gassicherheit von Brenngasen

Zentrale-Absperreinrichtung VCC 3xx/4xx

Zentrale-Absperreinrichtung VCC zur automatischen Absperrung der Gaszufuhr an allen Vorführ- oder Übungsständen eines Unterrichtsraumes, bis zu einem abgesicherten Eingangsdruck pe < 500 mbar. Für alle Brenngase nach DVGW-Arbeitsblatt G 260. Schutz nachgeschalteter Geräte vor Verschmutzung. Zentrale-Absperreinrichtung VCC für den Lehrertisch und für ein eventuell vorhandes Digestorium ist fernbedienbar und kann über die Labor-Steuerung LCU (oder die Ventil-Steuerung SCU) mit bedient erden. Die Steuerungen bewirken bei Strommangel das sichere Schließen der Zentralen Absperreinrichtung VCL.

Ventil-Steuerung SCU 100

Zur elektrischen Ansteuerung eines Doppelmagnetventils oder Motorventils.

Technische Informationen

Technische Daten SCU

Netzspannung: 230V~, 50/60 Hz
Umgebungstemperatur.: 0 … +60°C
Schutzart: IP 54
Material Einbaugehäuse: Polypropylen
Schutzart Einbaugehäuse: IP 3x
Material Unterputz: Schlagfestes Polystyrol
Schutzart Unterputz: IP 2x
Gehäusefarbe: RAL 7035 lichtgrau
Betriebsmeldung Melderelais: max. 0,1A, 230 V~
1 Ventilausgang: Strom max. 2A
Anzeige: Leuchtmelder Gasventil BETRIEB

 

Labor-Sicherheitsventil VCL 1xx

Labor-Sicherheitsventil VCL bestehend aus einem Doppel-Magnetventil, einem Entlüftungsventil und einem Drucksensor. EG-Baumuster geprüft und zertifiziert nach Gasgeräterichtlinie (90/396/EWG) in Verbindung mit EN 161 und EN 13611.

Technische Informationen

Technische Daten Drucksensor

Vorkonfektionierter elektrischer Anschluss:
Stecker mit Steckdose nach EN 175301-803-C.

Steckdose:
GDSN 307 schwarz.

Schutzart:
IP 65.Polzahl: 2 + Schirm.

Leitungsverschraubung:
PG 7.

Leitungstyp:
Länge 5 m, LIYCY, max. 2x 0,75 mm2, abgeschirmt.
Leitungsenden und Schirm mit Adernendhülsenvorbereitet zum Anschluss an der LCU.
Schirm einseitig nur an der LCU auflegen.

 

Technische Daten VCL

Gasarten:
Erdgas, Flüssiggas (gasförmig) und Luft. Das Gas muss unter allen Temperaturbedingungentrocken sein und darf nicht kondensieren.

Eingangsdruck pe max.:
100 mbar.

Umgebungstemperatur:
0...40 °C, keine Betauung zulässig.

Netzspannung:
230 V~, +10/-15 %, 50/60 Hz;120 V~, +10/-15 %, 50/60

Hz.Leistungsaufnahme:
70 W.

Öffnungszeit:
Schnell öffnend: ≤ 0,5 s.

Schließzeit:
Schnell schließend: < 1 s.

Sicherheitsventil:
Klasse A nach EN 161.

Elektrischer Anschluss:
Stecker mit Steckdose nach EN 175301-803.

Schutzart:
IP 54.

Einschaltdauer:
100 %.

Leistungsfaktor der Magnetspule:
cos ϕ = 1.

Schalthäufigkeit:
beliebig.

Ventilgehäuse:
Aluminium.

Ventildichtung:
NBR.

Anschlussverschraubung mit Innengewinde:
Rp nach ISO 7-1.9.1.1

Laborsteuerung LCU 100

EG-Baumuster geprüft und zertifiziert nach Gasgeräterichtlinie (90/396/EWG) in Verbindung mit EN 298, EN 13611, EN 13611-A1, EN 1643.

Ausführungen

LCU 100 ADW, LCU 100 EDW, LCU 100 UDW, LCU 100 ADWS, LCU 100 ADWM, LCU 100 EDWM, LCU 100 UDWM

Technische Informationen

Technische Daten LCU

Netzspannung:
LCU 100..R: 115 V, 50/60 Hz;
LCU 100..W: 230 V, 50/60 Hz.

Schutzklasse:
1.

Leistungsaufnahme:
ca. 20 VA.

Umgebungstemperatur:
0...60 °C.

Schutzart:
IP 54.

Gehäusefarbe:
RAL 7035 lichtgrau.

 

Konfigurierbares potenzialfreies Melderelais: 
max. 0,1 A, 230 V~.

3 Ventilausgänge für VCL: 
Strom: 315 mA.

1 Ventilausgang für VCC: 
Strom: 500 mA.

Spannung: 
115 V~, 230 V~.

LCD-Anzeige für Status und Störung: 
2x 16 Zeichen.

Einschaltverriegelung durch Schlüsselschalter (außer LCU..M/S).

Labor-Sicherheitsventil VCL 3xx/4xx

Das Laborsicherheitsventil VCL besteht aus einem Doppel-Magnetventil DMV-D/11 oder MBC120, einem Drucksensor und einem Schmutzfänger. EG-Baumuster geprüft und zertifiziert nach Gasgeräteverordnung (EU) 2016/426 in Verbindung mit DIN EN 298:2012 und DIN EN 1643:2014.

Technische Informationen

Zentrale-Absperreinrichtung VCL 3xx/4xx

Labor-Sicherheitsventil:
Klasse A, Gruppe 2 nach EN 161

Elektrischer Anschluss:
Stecker mit Steckdose nach EN 175301-803

Netzspannung:
230 V AC, +10 / -15 %, 50 / 60 Hz

Leistungsaufnahme:
VCL 3xx: 24 VA
VCL 4xx: 45 VA

Umgebungstemperatur:
-15 – 40 °C, keine Betauung zulässig

Oberflächentemperatur* (gemittelt):
ca. 40 – 55 °C *

Schutzart:
IP 54

Max. Eingangsdruck pe max.:
VCL 3xx: 360 mbar
VCL 4xx: 500 mbar

Öffnungszeit:
Schnell öffnend: ≤ 1 s

Schließzeit:
Schnell schließend: < 1 s

Einschaltdauer:
100 % ED

Leistungsfaktor der Magnetspule:
cos φ= 1

Schalthäufigkeit:
1.000 h

Ventilgrundkörper:
Aluminium

Ventildichtung:
NBR

Beidseitig Innengewinde:
Rp nach ISO 7-1

* Menschliche Loslass-Schwelle / Schutzreflex: variiert je nach Oberfläche (ca. 60 – 70 °C)

 

 

Laborsteuerung LCU 200

EG-Baumuster geprüft und zertifiziert nach  Gasgeräteverordnung (EU) 2016/426 (GAR) in
Verbindung mit EN 1643 in Anlehnung.

Technische Informationen

Technische Daten LCU 200

Netzspannung:
LCU 200 V AC, 50 Hz

Schutzklasse:
1.

Leistungsaufnahme:
max. 90 VA

Umgebungstemperatur:
0...60 °C.

Schutzart:
IP 54.

Gehäusefarbe:
RAL 7035 lichtgrau, Deckel transparent

Ausgänge für Gasventil:
2 für VCC / VCL

Strom:
315 mA

Spannung:
230 V AC

Anzeige:
Status: weiße und gelbe LED
Betrieb: grüne LED 2x
Störung: rote LED 2x

Strombelastbarkeit der Status-Ausgänge, Klemmen 26-30:

Max. Strom pro Kanal: 100 mA
Max. Gesamtstrom: 200 mA
Interne Spannung: 24-29 V DC

 

Fernbedienung FB 200ADM

Fernbedienung zur externen Ansteuerung einer Labor-Steuerung LCU 200ADWM, mit Schlüsselschalter im Smart-Box Gehäuse. Bedienung über Folientaster für Ventil 1 und Ventil 2, Anzeige über Status LED's grün / rot (pro Ventil: Prüfung läuft, Prüfung i. O. / Ventil offen, Prüfung n. i. O, Gasmangel), mit Resettaster. Anschluß an die LCU 200 erfolgt über die Klemmen 20 –31 mit bauseitigem 12 adrigem Kabel Typ LiHH 12x0,25 mm2.

Technische Informationen

Fernbedienung FB 200ADM

Vers.Spannung:
24-29 VDC erfolgt durch LCU 200

Schutzart:
IP 54.

Gehäuse-Unterteil:
Aufbau-Kunststoffgehäuse in RAL 7035

Gehäuse-Oberteil:
mit Folientastatur

Umgebungstemperatur:
0 bis +60 °C

 
&nsbp;